KRITINIA

Sofern man auf der Westküstenstraße Richtung Monolithos, Sianna oder Embona fährt, kommt man einige Kilometer hinter Kamiros Skala am Dorf Kritinia vorbei. Von der Hauptstraße führt links eine Straße hinunter in dieses noch sehr ursprüngliche Dorf der Insel Rhodos. Der Tourismus spielt in Kritinia noch fast keine Rolle, nur wenige Urlauber "verirren" sich bei einer Inseltour in dieses Dorf. Den Name Kritinia erhielt dieses Dorf durch kretische Einwanderer (Kreta heißt auf Griechisch "Kriti"). Von Kritinia aus hat man einen sehr schönen Blick auf die Burgruine Kastell Kamiros (oder auch Kritinia Castle genannt) und auf die Westküste mit den vorgelagerten Inseln.
In der Nähe des Dorfplatzes gibt es einige Tavernen und Kafenia. Es lohnt sich, hier etwas zu verweilen und das Treiben in diesem beschaulichen Dorf zu verfolgen. 
Kritinia ist auch ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen - so z.B. zu der ca. 4 km entfernt liegenden kleinen Kirche Amartos. Der Weg dorthin führt durch Waldgebiete und an Weinbergen vorbei.


Die Dorfkirche von Kritinia


Eine Taverne in Kritinia


Dorfidylle in Kritinia


Besucher von Kritinia werden genau beobachtet


Blütenpracht in Kritinia


Ein altes Kafenion in Kritinia

Kritinia hat auch ein kleines Museum - Infos und Fotos gibt es auf der Folgeseite:

zu den Informationen und einigen Fotos vom Museum von Kritinia >>>>

Ein Ferienhaus in Kritinia, das man mieten kann:

Bungalow in Kritinia

Und noch ein Ferienhaus in Kritinia:
"O IANNIS"

<<<< zurück zur Übersicht "Sehenswertes & Dörfer"

Sofern Sie direkt auf diese Seite der Homepage gekommen sind  und die Frames wurden nicht automatisch mitgeladen (es fehlt die linke Spalte mit der Inhaltsangabe), klicken Sie bitte zur weiteren Navigation auf den folgenden Text-Link:
Home